5 Marienlieder (Joseph Gregor Zangl)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Network.png Web Page
File details.gif File details
Question.gif Help
  • CPDL #14812:  Network.png
Editor: Manfred Hößl (submitted 2007-08-31).   Score information: A4, 15 pages, 135 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Finale file may be viewed and printed with Finale Reader.

General Information

Title: 5 Marienlieder
Composer: Joseph Gregor Zangl

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredLied

Language: German
Instruments: Organ

First published:

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1. Maria süsse Königin,
es steigt hinauf zu dir mein Sinn,
ein Strahl von deinem Angesicht
ist mehr als Mond und Sonnenlicht.

Das Wunderkind auf deinem Arm
stillt jede Sehnsucht jeden Harm,
du drückst es ewig an dein Herz,
ach, wer da ruhte sonder Schmerz.

Oh Mutter laß mich bei dir sein,
in deinen Schleier hüll mich ein;
wen du nur einmal angeblickt,
ist ewig selig und beglückt,
Maria süsse Königin.

2. Maria, die Milde will Mutter uns sein,
im Tränenge filde, wer soll sich nicht freun?
Uns gab sie der Heiland vom Kreuze herab,
oh Wunder der Liebe, welch himmlische Gab.

Im duftenden Kranze und blühendem Flor,
in strahlendem Kranze ragt hoch sie hervor,
doch fleht sie für Sünder, die bittend ihr nahn,
und nimmt ihrer Kinder sich mütterlich an.

Als Muster der Tugend, wie spricht sie so hold
zum Alter, zur Jugend nach ewigen Sold
strebt einzig hienidem; dann hab ich euch gern,
so findet ihr Friede und Gnade beim Herrn.

Nimm gütige Mutter als Kinder uns an, denn steil ist die Bahn
und führ uns zu dir, denn steil, oh Mutter ist die Bahn.

3. Oh unbefleckt empfangnes Herz, Herz Mariae,
bliebst flekkenlos in Freud und Schmerz, Herz Mariae,
nimm mein Herz, dein soll es sein,
 schließ in deine Lieb uns ein,
teil mit ihm stets Freud und Leid,
mächtges Herz, gütges Herz,
bitte für mein armes Herz.

4. Maria unsre Wonne,
oh Himmelskönigin,
Maria Gnadensonne,
blick huldvoll auf uns hin.
Mit deinem Licht, dem reinen,
lass unser Herz durchscheinen.
Maria, Maria, Maria.

Oh Mutter reich an Leiden,
wie zagte dir das Herz,
als du den Sohn sahst scheiden
am Kreuz im bittern Schmerz.
Von Sünden uns zu heilen,
lass deinen Schmerz uns teilen.
Maria, Maria, Maria.

Oh Mutter freuden reiche,
wie selig ist dein Lohn,
die du im Himmelreiche
zur Seite thronst dem Sohn.
Lass deine Wonn uns teilen
und ewig bei dir weilen.
Maria, Maria, Maria.

5. Sei gegrüßt, oh Maria, milde Königin, unser Lob erschalle dir!
Maria sei gegrüßt, Jungfrau mild, dir unser Lob erschall.