Ach Gott, dein arme Christenheit (Melchior Franck)

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_mp3.gif Mp3
File details.gif File details
Question.gif Help
Editor: Klaas Spijker (submitted 2020-07-22).   Score information: A4, 1 page, 47 kB   Copyright: CC BY NC ND
Edition notes:

General Information

Title: Ach Gott, dein arme Christenheit
Composer: Melchior Franck
Lyricist: Heinrich Meyfartcreate page

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: basso continuo

First published: 1627-1628 in Rosetulum musicum (Melchior Franck), no. 18
Description: The text may be attributed to Heinrich Meyfart, occurring in a Berlin Chorale book from 1640. For a text by Johann Mathäus Meyfart, brother of Heinrich, Franck wrote in 1626 the chorale 'Jerusalem du hochgebaute Stadt'.

External websites:

  • "Meyfart, Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 21 (1885), S. 646 [Online-Version]; [1]

Original text and translations

German.png German text

1. Ach Gott dein ar­me Chris­ten­heit
jetzt al­lent­halb Ver­fol­gung leid/
sie wird ge­prest/ ge­ängst so sehr/
sie kans fast nicht er­tra­gen mehr.

2. Die Feinde toben gwaltiglich/
mit morden/brennen grausamlich/
es wird verheert alls mit Gewalt/
man schonet weder jung odr alt.

3.Es ust zwar unser Sünden Schuld/
doch hab O lieber Gott Gedult/
mit uns elenden Würmelein/
schon unser armen Kinderlein.

4. HErr JEsu thu bey uns das bbest/
treib von uns solche frembde Gäst/
den Türcken und all andre Feind/
die deinem Wort zu wider seynd.

5. Damit ferner dein liebes Wort/
in Fried und Ruh an diesem Ort/
rein unverfälscht gepredigt werd/
so lang wir noch leben auff Erd.

6. Ach du hertzlebster JESU Christ/
weil alles uffs höchste kommen ist/
und allen Leuten ist sehr bang/
so bleib nun aussen nicht mehr lang.

7. Mit deinem lieben Jüngsten Tag/
da wird auffhören alle Klag/
und wird allr Gläubign Hertzeleid/
verkehret werdn in ewig Frewd.