Jauchzet Gott in allen Landen, BWV 51 (Johann Sebastian Bach)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf_globe.gif Pdf
Icon_zip_globe.gif Zip file
Network.png Web Page
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2016-12-26)   CPDL #42409:  Network.png
Contributor: Paolo Pandolfo (submitted 2016-12-26).  Score information: A4, 26 pages, 1.46 MB   Copyright: CPDL
Edition notes: scan of Keyboard version by Bernhard Todt
  • CPDL #06502:  Icon_pdf_globe.gif Icon_zip_globe.gif (MusiXTex)
Editor: Martin Straeten (submitted 2004-01-16).   Score information: A4, 27 pages, 408 kB   Copyright: Personal
Edition notes: Full score. Individual parts available here. MusiXTex file is zipped.

General Information

Title: Jauchzet Gott in allen Landen, BWV 51
Composer: Johann Sebastian Bach

Number of voices: 1v   Voicing: Soprano solo
Genre: SacredCantata for the 15th Sunday after Trinity "et in ogni tempo"

Language: German
Instruments: Orchestra: Tromba, Violino I/II, Viola, Continuo

First published: 1863 in Bach-Gesellschaft Ausgabe 12

Description: performed 17 September 1730 and possibly earlier.

External websites:

Original text and translations

German.png German text


1.
Jauchzet Gott in allen Landen!
Was der Himmel und die Welt
An Geschöpfen in sich hält,
Müssen dessen Ruhm erhöhen,
Und wir wollen unserm Gott
Gleichfalls itzt ein Opfer bringen,
Dass er uns in Kreuz und Not
Allezeit hat beigestanden.

2.
Wir beten zu dem Tempel an,
Da Gottes Ehre wohnet,
Da dessen Treu,
So täglich neu,
Mit lauter Segen lohnet.
Wir preisen, was er an uns hat getan.
Muß gleich der schwache Mund von seinen Wundern lallen,
So kann ein schlechtes Lob ihm dennoch wohlgefallen.

3.
Höchster, mache deine Güte
Ferner alle Morgen neu.
So soll vor die Vatertreu
Auch ein dankbares Gemüte
Durch ein frommes Leben weisen,
Dass wir deine Kinder heißen.

4.
Sei Lob und Preis mit Ehren
Gott Vater, Sohn, Heiligem Geist!
Der woll in uns vermehren,
Was er uns aus Gnaden verheißt,
Dass wir ihm fest vertrauen,
Gänzlich uns lass'n auf ihn,
Von Herzen auf ihn bauen,
Dass uns'r Herz, Mut und Sinn
Ihm festiglich anhangen;
Drauf singen wir zur Stund:
Amen, wir werdn's erlangen,
Glaub'n wir aus Herzensgrund.

5.
Alleluja!