Leih aus deines Himmels Höhen (Christoph Willibald Gluck)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2018-02-09)   CPDL #48745:     
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2018-02-09).   Score information: A4, 2 pages, 61 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes: Transcribed from Sammlung von Volksgesängen für den gemischten Chor (Ignaz Heim). MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Leih aus deines Himmels Höhen
Composer: Christoph Willibald Gluck
Lyricist:

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SecularHymn

Language: German
Instruments: A cappella

First published: ca. 1770
  2nd published: 1863 in Sammlung von Volksgesängen für den Männerchor (Ignaz Heim), no. 26
  3rd published: 1868 in Sammlung von Volksgesängen für den gemischten Chor (Ignaz Heim), no. 22
  4th published: 1869 in Sammlung von Volksgesängen für Knaben, Mädchen und Frauen, no. 18, p. 35
  5th published: 1868 in Geistliche Männerchöre 1, no. 3
  6th published: 1889 in Deutscher Liederschatz, no. 164
  7th published: 1906 in Volksliederbuch für Männerchor, no. 93
  8th published: 1915 in Volksliederbuch für gemischten Chor, no. 47
  9th published: 1923 in Chorbuch des „Sängerhain“ 1923- (Ernst Dahlke), p. 269
Description: Arr. of priestess' chorus "Chaste fille de Latone" from Iphigénie en Tauride

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Leih' aus deines Himmels Höhen uns, o Gott, ein gnädig Ohr!
Bis zu deinem Thron empor steige deiner Kinder Flehen!
Du allein, aus ew'ger Gnade, kennst und gibst, was uns gebricht,
und auf unsers Lebens Pfade bist du Trost und Heil und Licht.
Dir ist ganz die Zukunft helle gleich der Zeit, die längst verrann.
Sieh, an deines Tempels Schwelle steht das Volk und betet an.