Mein Seel macht grosz den Herrn (Conrad Hagius)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png MusicXML
Logo_capella-software_kurz_2011_16x16.png Capella
Finale.png Finale
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2017-07-24)   CPDL #45597:         
Editor: Klaas Spijker (submitted 2017-07-24).   Score information: A4, 3 pages, 424 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: MusicXML source file is in compressed .mxl format.
  • (Posted 2017-05-27)   CPDL #44736:        (Finale 2012)
Editor: André Vierendeels (submitted 2017-05-27).   Score information: A4, 2 pages, 60 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Mein Seel macht grosz den Herrn
Composer: Conrad Hagius
Lyricist:

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1606 in Lobgesänge

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Mein seel macht grosz den Herren,
all was in mir mag seyn,
mein Geist frolockt mit ehren,
in Gott dem Heiland mein.

Der sein aug hat thun wenden,
auff sein magd dieser zeit,
hat augsehn mich ellenden,
und meine niedrigkeit.

Sih all geschlecht auff Erden,
von nun an immerfort,
mich selig rühmen werden,
durchauss an allen ort:

denn er hat mir bewiesen,
grosz wunder dieser frist,
der mechtig wirt gepriesen,
des nam auch heilig ist.

Die gütigkeit des Herren,
weit hin strecken thut,
sie wirt unendlich wehren,
auff kindes kinder gut.

Wirt bleiben ohn auffhören
bei menschen für und für,
die ihn auffrichtig ehren
und fürchten nach gebür.

Er hat gewalt thun üben,
mit seinem arm fürwar,
hoffertig stoltze buben,
hat er zustrewet gar.

Er setz vom stul hernider,
die starcken hochgenant,
erhöhet auch hernider
die nidrig sind im land.

Er thut mit gütern füllen d
ie arm und dürstig seyn:
die thut ihr'n hunger stillen,
ausz reichen schetzen sein:

dir reichtumb völlig haben,
der nimpt er sich nicht an,
entzaucht ihn seine gaben,
dasz sie leer gehn davon.