Singet dem Herrn ein neues Lied, SWV 196 (Heinrich Schütz)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png MusicXML
Logo_capella-software_kurz_2011_16x16.png Capella
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2019-05-19)   CPDL #54272: 
1628 Version: (MS) (OS)       Score information: A4, 1 page, 54 kB   
1661 Version: (MS (OS)       Score information: A4, 1 page, 58 kB   
Editor: Gerd Eichler (submitted 2019-05-19).   Copyright: CPDL
Edition notes: Transcribed from original prints. Continuous barlines are in the original score. Original Note values retained, clefs modernized. MS = modernized spelling, OS = original spelling. MusicXML source file is in compressed .mxl format.
  • (Posted 2017-09-19)   CPDL #46394:         
Editor: James Gibb (submitted 2017-09-19).   Score information: A4, 1 page, 33 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Transcribed from the Blankenburg edition on IMSLP. MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Singet dem Herrn ein neues Lied, SWV 196
Composer: Heinrich Schütz
Lyricist: Cornelius Becker

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1628 in Psalmen Davids, Op. 5. Revised by Schütz in 1661, no. 98
  2nd published: 1894 in Heinrich Schütz: Sämtliche Werke, Volume 16, no. 98
  3rd published: 1957 in Neue Schütz-Ausgabe, Volume 6, p. 99
Description: Psalm 98 from the Becker Psalter.

External websites:

Original text and translations

Original text and translations may be found at Psalm 98.

German.png German text

Modernized spelling:
1  Singet dem Herrn ein neues Lied,
Denn durch ihn groß Wunder geschicht,
Sein rechte Hand den Sieg behält,
Seim heilgen Arm es niemals fehlt.

2  Er läßt vekündigen sein Heil,
Dran alle Völker haben Teil,
Der Herr macht seine Grechtigkeit
Der Welt bekannt zu aller Zeit.

3  Er denket stets an seine Gnad,
Die er seim Volk versprochen hat,
Alle Welt schaut an Gottes Heil,
Sein Recht und Wahrheit hat kein Feil.

4  Jauchze dem Herren, alle Welt,
Zu seinem Ruhm und Lob bestellt,
Singt und lobt ihn mit fröhlichm Mut,
Mit Harfenspiel und Psalmen gut.

5  Mit Dromten und Posaunenschall
Jauchzet dem Herren überall,
Dem Köng der Ehrn zu aller Frist,
Das Meer braust und was drinnen ist.

6  Der Erdboden erzeig ihm Ehr,
Und die drauf wohnen noch viel mehr,
Die Wasserströme solln sich freun
Und alle Berge fröhlich sein.

7  Alles geschehe für dem Herrn,
Er kömmt und hält Gericht auf Erdn,
Er richtet mit Gerechtigkeit
Und Recht die Völker weit und breit.

German.png German text

Original spelling:
1  Singet dem Herrn ein neues Lied/
Denn durch ihn groß Wunder geschiht/
Sein rechte Hand den Sieg behält/
Seim heilign Arm es niemals fehlt.

2  Er läßt vekündigen seyn Heil/
Dran alle Völcker haben Theil/
Der HErr macht seine Grechtigkeit
Der Welt bekant zu aller Zeit.

3  Er dencket stets an seine Gnad/
Die er seim Volck versprochen hat/
Alle Welt schawt an Gottes Heil/
Sein Recht und Wahrheit hat kein Feil.

4  Jauchtze dem HErren alle Welt/
Zu seinem Ruhm und Lob bestellt/
Singt und lobt ihn mit fröhlichm Muth/
Mit Harffenspiel und Psalmen gut.

5  Mit Dromten und Posaunenschall
Jauchzet dem HErren überall/
Dem Köng der Ehrn zu aller Frist/
Das Meer praust und was drinnen ist.

6  Der Erdboden erzeig ihm Ehr/
Und die drauff wohnen noch viel mehr/
Die Wasserströme solln sich frewn/
Und alle Berge fröhlich seyn.

7  Alles geschehe für dem Herrn,
Er kömmt und hält Gericht auff Erdn,
Er richtet mit Gerechtigkeit
Und Recht die Völcker weit und breit.