Still, ihr Winde, still geschwinde (Franz Wüllner)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
  • NewScore.gif  (Posted 2019-11-11)   CPDL #55872:     
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2019-11-11).   Score information: A4, 2 pages, 53 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes: MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Still, ihr Winde, still geschwinde
or: Der Heiland in der Wiege
Composer: Franz Wüllner
Lyricist:

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SecularCarol

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1915 in Volksliederbuch für gemischten Chor, no. 86

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Still, ihr Winde,
still geschwinde,
störet nicht des Kindes Ruh!
Nicht mehr raset,
nicht mehr blaset
schaut, es schließt die Äuglein zu!
Hier liegt der, so euch gebietet,
dass ihr brauset, tobet, wütet
oder gänzlich schweiget still,
wie Er will.

Schnee und Regen,
sollt euch legen,
mehret nicht des Kindes Qual,
Luft und Erde,
inne werde,
wer darinnen liegt im Stall:
der da stürmen lässt und schneien
und lässt eis'ge Zapfen streuen,
der barmherzig auch erhält
alle Welt.

Lasst euch nieder,
schwache Glieder,
die bekleiden unsern Gott;
schließt euch wieder,
Augenlider,
und vergesset alle Not!
Wenn des Meeres Wogen schäumen,
darf er still und ruhig träumen;
denn die Flut gehorchet flink
seinem Wink.