Es war ein König in Thule (Friedrich Silcher)

From ChoralWiki
Revision as of 17:27, 13 September 2019 by Nikolaus Hold (talk | contribs) (General Information)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png MusicXML
Capella.png Capella
File details.gif File details
Question.gif Help
  • CPDL #20037:         
Editor: Juliane Claudi (submitted 2009-08-23).   Score information: A4, 1 page, 22 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Silcher-Arrangement (Tübinger Liedertafel. Chöre und Quartette für Männerstimmen. Heft 2. Tübingen 1833) MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Es war ein König in Thule
Composer: Friedrich Silcher, loosely based on Carl Friedrich Zelter's 1-voice composition
Lyricist: Johann Wolfgang von Goethe

Number of voices: 4vv   Voicing: TTBB
Genre: SecularPartsong

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1902 in Volkslieder, gesammelt und für vier Männerstimmen gesetzt, no. 145

Description: Original edition: Bass & Piano

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Der König von Thule

Es war ein König in Thule,
gar treu bis an das Grab,
dem sterbend seine Buhle
einen gold'nen Becher gab.

Es ging ihm nichts darüber,
er leert' ihn jeden Schmaus,
die Augen gingen ihm über,
sooft er trank daraus.

Und als er kam zu sterben,
zählt er sein' Städt' im Reich,
ließ alles seinen Erben,
den Becher nicht zugleich.

Er saß beim Königsmahle,
die Ritter um ihn her,
in hoher Väter Saale,
dort auf dem Schloß am Meer.

Dort stand der alte Zecher,
trank letzte Lebensglut
und warf den heil'gen Becher
hinunter in die Flut.

Er sah ihn stürzen, trinken
und sinken tief ins Meer,
die Augen täten ihm sinken,
trank nie einen Tropfen mehr.