Difference between revisions of "Nun laßt uns Gott dem Herren (Johann Crüger)"

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search
m (Text replace - "http://www.kantoreiarchiv.de/archiv/" to "{{website|kantor}}")
m (→‎Original text and translations: Applied newest form of Text template)
Line 21: Line 21:
  
 
==Original text and translations==
 
==Original text and translations==
{{Text|German}}
+
{{Text|German|
<poem>
 
 
Nun laßt uns Gott, dem Herren,
 
Nun laßt uns Gott, dem Herren,
 
Dank sagen und ihn ehren
 
Dank sagen und ihn ehren
Line 31: Line 30:
 
hat er allein uns geben,
 
hat er allein uns geben,
 
dieselbe zu bewahren,
 
dieselbe zu bewahren,
Tut er nicht etwas sparen.  
+
Tut er nicht etwas sparen.
  
 
Nahrung giebt er dem Leibe,
 
Nahrung giebt er dem Leibe,
 
die Seele muß auch bleiben,
 
die Seele muß auch bleiben,
 
wiewohl tödliche Wunden
 
wiewohl tödliche Wunden
sind kommen von den Sünden.  
+
sind kommen von den Sünden.
  
 
Erhalt uns in der Wahrheit,
 
Erhalt uns in der Wahrheit,
 
Gieb ewigliche Freiheit,
 
Gieb ewigliche Freiheit,
 
Zu preisen deinen Namen
 
Zu preisen deinen Namen
Durch Jesum Christum, Amen.  
+
Durch Jesum Christum, Amen.}}
</poem>
 
  
 
[[Category:Sheet music]]
 
[[Category:Sheet music]]
 
[[Category:Baroque music]]
 
[[Category:Baroque music]]

Revision as of 18:24, 6 April 2015

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
File details.gif File details
Question.gif Help


  • CPDL #09121:  Network.png
Editor: Helmut Kickton (submitted 2005-08-19).   Score information: A4, 1 page, 82 kB   Copyright: Personal
Edition notes:

General Information

Title: Nun laßt uns Gott dem Herren
Composer: Johann Crüger

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredMotet

Language: German
Instruments: 2 instruments, basso continuo
Published:

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Nun laßt uns Gott, dem Herren,
Dank sagen und ihn ehren
für alle seine Gaben,
Die wir empfangen haben.

Den Leib, die Seel, das Leben
hat er allein uns geben,
dieselbe zu bewahren,
Tut er nicht etwas sparen.

Nahrung giebt er dem Leibe,
die Seele muß auch bleiben,
wiewohl tödliche Wunden
sind kommen von den Sünden.

Erhalt uns in der Wahrheit,
Gieb ewigliche Freiheit,
Zu preisen deinen Namen
Durch Jesum Christum, Amen.